Gedichte

Entdecke mein Geheimnis !
by Giosuè Carducci | Poetry | This book has not been rated.
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingAndrea-Berlinwing of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 10/18/2020
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingAndrea-Berlinwing from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Sunday, October 18, 2020
Giosuè Carducci (Pseudonym: Enotrio Romano; * 27. Juli 1835 in Valdicastello, heute Pietrasanta, Toskana; † 16. Februar 1907 in Bologna) war ein italienischer Dichter, Redner und Literaturhistoriker.

Schöne Gedichte über das Meer und Schiffe sind im Buch, unter anderem diese:

Aus Juvenilia

Mein Schiff fährt einsam unter Klagetönen
Der Möwen durch die sturmbewegte Flut,
Die Woge rollt heran, und nimmer ruht
Der Blitze Zucken und des Donners Dröhnen.

Die Hochzeit des Meeres

Wenn dem Meer nach altem Brauche
Auf dem Bucentaur der Doge
Mit dem Ring sich angetraut,
Und im günstgen Windeshauche
Flatterten die weißen Haare
Seiner blauen Riesenbraut:

Dann erglänzte den ergrauten
Vätern die gefurchte Stirne
Noch von starker Jahre Mut,
Und mit stolzem Blicke schauten
Edle Jünglinge Venedigs
Stumm auf Himmel, Land und Flut.

Doch ein Sang in prächtgen Tönen
Brach aus nackter Brust den Rudrern,
Tiefgebräunt und wetterhart.
Tizian, nur in deinen schönen
Bildern sind die unbekannten
Sieger uns noch aufbewahrt.

Was sie von San Marco sangen,
Von den Zeno und Pisano,
Dandolo und Morosin,
Klang, vom Echo aufgefangen,
Drohend durch die Golfe bis zum
Bosporus und zum Euxin.

Heut, nach tränenreichen Dramen,
Spielt man auch Komödie wieder
In Goldonis Vaterland:
Eine unsrer edlen Damen
Reicht im Prachtgezelt der Väter
Dort dem Meere ihre Hand.

Die Karessen sind bescheiden,
Denn der Bund vollzieht sich nimmer:
Die verhalf zum Hochzeitsschmaus,
Austria, lacht heut den beiden
Von Triest zu; höhnisch pfeifen
Ihn Illyriens Winde aus.

Stimmt nur eine lustge Weise
Auf dem Lido an, zum Tanze
Spielt an Bord den Damen auf;
Doch, ums Himmels willen leise!
Mancher, der bei Lissa modert,
Wachte gar noch davon auf.

Pah! Was tuts! Den Tänzern lohnen
Schöne Damen hier; Champagner
Spritzt und schäumt im Kerzenlicht.
Heute dröhnen die Kanonen
Zum Vergnügen – Graf Persano
Fehlt zum frohen Feste nicht!

Das Buch reist zu Saguna für ihre Nobelpreisträger-Sammlung. Gute Reise, Buch!

Journal Entry 3 by wingSagunawing at Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, October 22, 2020
Besuch aus Berlin, der gleich ganz bei mir bleibt! Liebe Andrea-Berlin, ich freu mich sehr über die Bücher und dass du da an mich gedacht hast. Sie gehen wie besprochen in meine Persönliche Sammlung ein. Ganz lieben Dank!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.