Waslala

by Gioconda Belli | Literature & Fiction | This book has not been rated.
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingWasserkäferwing of Zehlendorf, Berlin Germany on 8/16/2020
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingWasserkäferwing from Zehlendorf, Berlin Germany on Sunday, August 16, 2020
Nach dem autobiografischen Roman "Die Verteidigung des Glücks" ist dies mein zweiter Roman der großen lateinamerikanischen Autorin Gioconda Belli.

Ich hatte keine Lust auf einen Zukunftsroman, wollte jedoch einen für efells Lesechallenge lesen. Nun dieser schöne Roman über ein fiktives südamerikanisches Land in der Mitte des nächsten Jahrhunderts mit liebevoll geschilderten Beziehungen und Naturbildern, auf der Suche nach Waslala, einem Ort, in dem Menschen ein glückliches Leben führen, es keine Kriege gibt, Kinder keine Gewalt erfahren, keiner krank wird.

Viele Probleme werden im Verlauf der Handlung im Roman angesprochen, z. B. Waffenhandel, Wohlstandsmüll, Drogen. Die berührende Episode in diesem Buch über die radioaktive Verseuchung auf einem Müllplatz beruht tatsächlich auf einem Vorfall, der sich 1987 in Brasilien zugetragen hat (129 Menschen wurden dort seinerzeit verseucht...). Auch in anderen Personen sind Realität und Phantasie verschmolzen.

Handlung kurzgefasst:
Die Hauptprotalgonistin Melisandra lebt in Faguas auf der Hacienda ihres Großvaters, einem bedeutenden Philosophen des Landes. Einmal im Jahr bekommen sie Besuch: Händler und Schmuggler aus aller Welt bringen mit den Waffen und dem Müll auch Neuigkeiten. In diesem Jahr ist unter den Schmugglern ein junger Journalist, der Amerikaner Raphael, dessen geheimer Auftrag eine Reportage über die Herstellung der Droge Philin ist. Offiziell behauptet er, auf der Suche nach Waslala zu sein - einem Ort, von dem jeder weiß, daß es eine Art Utopia sein soll, den aber nur wenige Menschen je gesehen haben. Melisandra verliebt sich in Raphael, und gemeinsam machen sie sich auf eine gefährliche Reise an den Ort, an dem Melisandra auch ihre verschollenen Eltern vermutet.

Die Autorin:
Gioconda Belli, 1948 in Nicaragua geboren, ist auch in diesem Roman eine großartige Erzählerin. Aber nicht nur das; in ihrem autobiografischen Buch (siehe oben), erfährt man, wie politisch aktiv sie war: Ab 1970 beteiligte sie sich am Widerstand der Sandinistischen Befreiungsfront FSLN gegen die Diktatur Somozas, musste ins Exil gehen und wurde in Abwesenheit zu sieben Jahren Haft verurteilt. Nach ihrer Rückkehr war sie vor allem im Bereich der politischen Bildung tätig.
Als Schriftstellerin wurde sie mit zahlreichen Romanen und Gedichtbänden bekannt.


Journal Entry 2 by wingWasserkäferwing at Zehlendorf, Berlin Germany on Thursday, October 22, 2020

Released 1 mo ago (10/22/2020 UTC) at Zehlendorf, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Weitergabe an akireyvonne.
Viel Spaß beim Lesen oder auch Nicht-Lesen - ganz wie es dir beliebt.

Journal Entry 3 by wingakireyvonnewing at Steglitz, Berlin Germany on Thursday, October 22, 2020
Vielen Dank für dieses Buch, lieber Wasserkäfer. Von dieser Autorin habe ich hier noch das Buch "Die bewohnte Frau". Mal sehen, welches Buch ich als erstes lese. ;-)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.