Die Kannenbäckerin

by Annette Spratte | Literature & Fiction |
ISBN: 9783963621901 Global Overview for this book
Registered by wingbook-a-billywing of Penzberg, Bayern Germany on 2/23/2021
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingbook-a-billywing from Penzberg, Bayern Germany on Tuesday, February 23, 2021
Die 13-Jährige Johanna hat ihre gesamte Familie an die Pest verloren. Geblieben ist ihr nur ein unbekannter Onkel, der als Töpfer im Kannenbäckerland arbeitet. Damit sie in den Wirren des Krieges den weiten Weg überlebt, verkleidet ihre wohlmeinende Nachbarin sie als Jungen. Die neuen Freiheiten, die sie unterwegs genießt, erscheinen Johanna verlockend, genau wie die Aussicht auf eine Lehre im Töpferhandwerk. So verschweigt sie ihrem Onkel die Wahrheit und beweist in der Werkstatt bald nicht nur ein außergewöhnliches Talent, sondern auch eine einzigartige Leidenschaft. Doch kann sie ihre Täuschung in einer von Männern beherrschten Welt aufrecht erhalten?

Journal Entry 2 by wingbook-a-billywing at Penzberg, Bayern Germany on Tuesday, February 23, 2021
Johanna verliert ihre komplette Familie an die Pest . Nun steht sie als Mädchen mitten im Dreißigjährigen Krieg völlig alleine da und weiß nicht wohin sie soll. Ihrer Nachbarin ist allerdings klar, dass das Nachbarsmädchen vor den Männern geschützt werden muss. Sie verkleidet Johanna als Jungen und schickt sie zu ihrem Onkel nach Hilgert. Auf der Wanderung durch den Westerwald erkennt Johanna, dass sie als Junge sehr viel mehr Freiheiten hat. Bei ihrem Onkel angekommen hegt sie den Wunsch töpfern zu dürfen, was zu der Zeit den Männern vorbehalten ist. Also spielt sie weiterhin den Jungen und erlernt bei ihrem strengen Onkel das Töpferhandwerk. Schon bald stellt sie dabei ungewöhnlich schönes Geschirr her, da sie großes Talent hat.
Doch das Versteckspiel bietet natürlich auch einige Schwierigkeiten. Schließlich kann sie nicht mehr verheimlichen, dass sie ein Mädchen ist, woraufhin ihr alle ihr Versteckspiel und ihre Lügen sehr übel nehmen.
An diesem Buch fand ich die Beschreibungen des Lebens im Dorf und des Töpferhandwerks hochinteressant, da sie mich einiges über die damalige Zeit lehrten und die Informationen sehr gut recherchiert waren. Die Geschichte an sich konnte mich anfangs nicht fesseln und war später relativ vorhersehbar. Dennoch hat mich das Buch gut unterhalten, und ich war etwas traurig, als ich es fertig gelesen hatte.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.